Informationen zum Master Musikwissenschaft

Die Idee des Masterstudiengangs Musikwissenschaft (Musik – Erleben und Erkennen) besteht darin, Studierenden der Musikwissenschaft in einem fachwissenschaftlich weiterführenden Studium eine Vertiefung auf dem Gebiet der Musikpsychologie und Musikphilosophie zu ermöglichen und dabei einen individuellen Schwerpunkt in einem der beiden Bereiche zu setzen. Die Vernetzung von Musikphilosophie und Musikpsychologie ist ein bundesweit neues Studienangebot.

Der Studiengang zeichnet sich durch eine paritätische Gliederung des Lehrangebots in den Bereichen der Historischen und Systematischen Musikwissenschaft und einer engen Zusammenarbeit mit der Philosophie und Psychologie sowie mit der Musikpädagogik aus. Hervorzuheben ist weiterhin die Einbeziehung der Musiktheorie in den Studiengang, die über die Kooperation mit der Hochschule für Künste (http://www.hfk-bremen.de) eine auch auf praktischem Denken beruhende Ausbildung ermöglicht. Durch diese und durch die Kooperation mit dem Philharmonischen Orchester Bremen können zudem Aspekte der Aufführungspraxis und der Musikvermittlung diskutiert werden. Die Ausbildung ist forschungsorientiert, disziplinär und interdisziplinär zugleich. 

Studienziele

Oberstes Ziel des Studiums ist die kritische Reflexion des Gegenstandes Musik im weitesten Sinn zum Erwerb von wissenschaftlicher und kultureller Handlungskompetenz. Musikwissenschaftliche Handlungskompetenz besitzt zum einen, wer die Grundlagen der Musik akustisch, physiologisch, psychologisch, soziologisch und ästhetisch anhand empirischer Verfahren weiter erforschen kann. Musikwissenschaftliche Handlungskompetenz besitzt zum anderen, wer die musiktheoretischen Grundlagen beherrscht, um Musik als kulturelles Phänomen in Geschichte und Gegenwart unter Anwendung kulturwissenschaftlicher und geistesgeschichtlicher Methoden diskursiv zu deuten, das heißt zu verstehen. Kulturelle Handlungskompetenz besitzt, wer die erworbene musikwissenschaftliche Handlungskompetenz im sozialen Vermittlungsprozess beruflicher Anwendungsfelder angemessen einzusetzen weiß.

Akademisches Umfeld

Das Studium der Musikwissenschaft an der Universität ist nicht isoliert zu betrachten. Die Musikwissenschaft ist ihrem traditionellen Selbstverständnis nach Teil des geisteswissenschaftlichen und kulturwissenschaftlichen Fächerkanons der Fachbereiche 9 und 10 der Universität Bremen. Traditionelle Affinitäten zu den benachbarten Disziplinen der Philosophie, den Philologien, den historischen und soziologischen Wissenschaften, der Linguistik und Psychologie werden darüber hinaus interdisziplinär mit dem Diskurs der Kulturwissenschaft vernetzt.

Zulassung zum Studium und Bewerbungsverfahren

Eine Bewerbung ist jeweils zum Wintersemester möglich. Das Verfahren beginnt mit der Einreichung Ihrer Bewerbungsunterlagen, die neben den notwendigen Nachweisen zur Zulassungsberechtigung ein Motivationsschreiben umfassen. Vollständige Informationen über die einzureichenden Unterlagen ersehen Sie aus der Aufnahmeordnung. Ihre Bewerbungsunterlagen müssen über das Verfahren des Online-Bewerbungsportals der Universität Bremen eingereicht werden. Bewerbungsfrist ist der 15. Juli eines Jahres. 

Bitte informieren Sie sich zusätzlich auf der Seite Master Musikwissenschaft der Datenbank Studium.