Informationen zum Bachelor Musikpädagogik

Im Studienangebot Musikpädagogik (B.A.) werden Lehrerinnen und Lehrer für das Lehramt an Grundschulen sowie für das Lehramt an Oberschulen und Gymnasien berufsorientiert und praxisnah ausgebildet. Im Bachelor stehen eine umfangreiche künstlerisch-praktische Ausbildung sowie der Erwerb von musikwissenschaftlichen und musikpädagogischen Kenntnissen und Kompetenzen auf dem Programm. Neben dem erziehungswissenschaftlichen Orientierungspraktikum ist auch ein fachdidaktisches Praktikum im Bachelor verankert, so dass ein früher Praxisbezug gegeben ist. 

Studieninhalte:

Das Studium soll umfassend für das Lehramt qualifizieren. Deshalb gehören zu seinen Inhalten unter anderem

  • Kenntnisse über musikwissenschaftliches Forschen und Arbeiten,
  • die Beschäftigung mit verschiedensten Musikkulturen,
  • Kenntnisse über die Wege und Grundlagen der Musikvermittlung,
  • Fähigkeiten zur musiktheoretischen Analyse, 
  • reiche Erfahrungen mit künstlerischem Ausdruck auf  dem Instrument und mit der eigenen Stimme und
  • vielfältige Gruppen- und Ensembleerfahrungen.

Akademisches Umfeld

Das Studium erfolgt in Kooperation mit der Hochschule für Künste Bremen (www.hfk-bremen.de). Dort werden alle künstlerisch-praktischen Kurse sowie die Musiktheorie unterrichtet, während an der Universität Musikwissenschaft und Musikpädagogik (sowie die übrigen Unterrichtsfächer) gelehrt werden.

Zulassung zum Studium

Für alle Studiengänge des Instituts ist eine Eignungsprüfung Voraussetzung zur Immatrikulation. Die näheren Informationen zu den Terminen, zur Durchführung und zu den Anforderungen finden Sie auf unseren Institutsseiten unter Aufnahmeprüfung .