KoMus - Kompetenzmodell im Fach Musik

Projektbeschreibung

English version

Die schulischen Richtlinien und Lehrpläne wurden in den letzten Jahren sukzessive durch Bildungsstandards ersetzt. In der sogenannten "Klieme-Expertise" (Klieme et al. 2003), die bei der Entwicklung von Bildungsstandards als Orientierung diente, steht der Kompetenzbegriff und die Entwicklung von Kompetenzmodellen im Zentrum. Kompetenzen werden dort verstanden als ein Bündel kognitiver, motivationaler, volitionaler und sozialer Fähigkeiten und Fertigkeiten, die für die Bewältigung konkreter Problemstellungen in komplexen Zusammenhängen notwendig sind. Kompetenzen müssen zudem überprüfbar sein, wenn sie in die Formulierung von Bildungsstandards einfließen sollen.

Obwohl auf Ebene der Schuladministration die Arbeiten in Richtung Bildungsstandards bzw. kompetenzorientierte Curricula auch für das Fach Musik längst begonnen haben, fehlen vonseiten der Fachwissenschaft hierfür nahezu alle Vorarbeiten. In der Musikpädagogik wurden bislang nämlich noch keine Kompetenzmodelle und -tests erstellt, welche die Facetten und Niveaus der geforderten Kompetenzen beschreiben und erfassen können.

Deshalb wurden im Rahmen des KoMus-Projekts die vorhandenen musikpsychologischen Erkenntnisse im Hinblick auf die Erstellung von Kompetenzmodellen ausgewertet und mit musikpädagogischen Überlegungen in Verbindung gebracht. Auf dieser Basis wurde erstmals ein Kompetenzmodell für den Teilbereich "Musik wahrnehmen und kontextualisieren" entworfen und in Form von Aufgabenstellungen operationalisiert. Anschließend erfolgte die empirische Validierung des Kompetenzmodells im Rahmen einer systematischen Pilotierungsstudie mit Schulklassen der 6. Jahrgangsstufe. 

 

Eine Beschreibung der einzelnen Projektphasen finden Sie hier.

Eine Beschreibung der Projektergebnisse finden Sie hier.

Laufzeit

01/2007 - 12/2009

Finanzierung

Drittmittel: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Mitarbeiter

Anne-Katrin Jordan (Universität Bremen)

Jens Knigge (Projektkoordinator, Universität Bremen)

Prof. Dr. Andreas Lehmann-Wermser (Projektleiter, Universität Bremen)

Prof. Dr. Andreas C. Lehmann (Hochschule für Musik Würzburg)

PD Dr. Anne Niessen (Universität zu Köln)

Veröffentlichungen

Eine Liste von Aufsätzen und Vorträgen finden Sie hier

Symposium

Am 10. und 11. September 2007 fand im Rahmen des Projekts das Symposium "Kompetenzmodelle - Lernen in Musik" an der Universität Bremen statt. Weitere Informationen finden Sie hier.